Lost Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederSucheHäufig gestellte Fragen Statistik Links Zum Portal

Lost Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 54 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
24.08.2012 20:50 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Na dann ist ja alles gut


Super.

Ich kam mir schon genauso missverstanden vor,wie Ben
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
24.08.2012 20:21 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Bilde ich mir das gerade ein, oder bist ein bisschen pissed wegen meiner Bemerkung? Ich weiß jetzt nicht genau warum, aber gut, machen wir jetzt eben das Fass auf


Ach.Überhaupt nicht.Warum sollte ich?Du hast gefragt,ich habe,wohl etwas zu ausführlich,tut mir leid,bin halt so,geantwortet.
Nix mit ähm "pissed" .
Und irgendwelches "zwischen den Zeilen schreiben" wollte ich Dir auch nicht unterstellen.

Ich versuche halt,durch meine (vielleicht manchmal zu) ausführlichen Antworten neu entstehende Frage quasi schon im voraus zu beantworten.
Wenn ich mich von Dir oder sonstwem angegriffen fühlen würde,würde ich das auch deutlich machen,indem ich Dir oder sonstwem mitteile,dass ich mich angegriffen fühle .
Tja,dumm gelaufen.Da will ich möglichst deutlich machen,was ich so denke und warum,und werde trotzdem (oder gerade deswegen?),falsch verstanden .


Zitat:
So, jetzt war es so, dass du dich vorgestellt hast und geschrieben hast, du hättest Lost schon x mal gesehen. Mein erster Gedanke war, wow, das ist cool, sie scheint von Lost gar nicht genug zu kriegen. Heute habe ich dann gelesen, nun, deine Sätze hatte ich ja im letzten Post zitiert. Das hat mich verwundert. Mehr nicht. Ich wollte dich weder angreifen, noch habe ich meine Sätze mit irgendwas zwischen den Zeilen geschrieben.


Ja,und warum ich Lost 3x gesehen habe,habe ich ja inzwischen,denke ich mir,erklärt.
Es hat gefallen und gefällt.Nur hätte ich mir bei manchen Sachen eben Antworten gewünscht.Das ist aber auch schon alles.


Zitat:
Das ist alles. Weil, ich mein, also. Ach keine Ahnung. Worum gehts hier eigentlich gerade?


Weiß nicht.Um ein zwischenmenschliches Missverständnis vielleicht?
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
24.08.2012 18:45 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Ich gebe dir auf jeden Fall soweit recht, dass LOST einfach das Problem hat, dass man der Serie anmerkt, dass die Autoren nicht wirklich wussten wo das ganze eigentlich hinführen soll und man sich an der ein oder anderen Stelle definitiv ausweglos verrannt hat mit den ganzen Mysterien.


Das Gefühl habe ich ja auch.


Zitat:
Letztlich scheint dir die Serie aber trotzdem zumindest Spaß beim gucken gemacht zu haben. Damit fällst du zumindest aus der Gruppe heraus, die hinterher meinten dass das alles Zeitverschwendung war...


Natürlich hat mir die Serie Spaß gemacht.
Ich schaue mir doch nicht´s innerhalb kurzer Zeit mehrmals an,grüble gerne darüber nach,nötige meinen Freund zu Gesprächen über das Thema (was dieser wirklich nicht besonders toll findet ),und verbringe Zeit in einem Forum,wenn mich das Thema nicht beschäftigen,interessieren und unterhalten würde.
Da wäre ich ja schön blöd.Und besseres wüsste ich dann mit meiner Freizeit auch anzufangen.


Und nein,für mich ist Lost keine Zeitverschwendung.
Aber ich kann nachvollziehen,wenn es manch gefrusteter Live Seher eventuell als solche empfindet.
Ich gehöre wohl in die "zum Großteil zufrieden aber...." Gruppe !?
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
24.08.2012 18:12 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
dass du auf der einen Seite sagst, Lost sei nicht innovativ


Beziehst Du das jetzt darauf:
Zitat:
den Autoren manchmal wohl doch die Gäule durchgegangen sind,sie irgendwann selber nicht mehr wussten,wie sie die ganzen Sachen und Ereignisse noch erklären sollen,und daher dankbar waren,dass die Fans ihnen diese Arbeit abgenommen,und dass dann auch noch als innovativ bezeichnet haben
?

Wenn ja.Damit meinte ich nicht,die Serie sei nicht innovativ,sondern dass sich die Autoren den Umstand,dass die Fans die "keine Antwort geberei" als innovativ ansehen,zu nutze machten.
Anbetracht der Tatsache,dass die Autoren sich häufig um
Antworten/Erklärungen drücken,und dies von einigen/vielen Fans anstatt kritisiert auch noch honoriert wird,macht aus Lost sehr wohl eine innovative Serie.
So betrachtet ist Lost auch für mich innovativ.


Zitat:
du würdest die Serie nicht in den Serienhimmel loben


Muss ich doch auch nicht.Mir kann eine Serie,oder Teile davon doch auch gefallen,ohne gleich in Lobeshymnen auszubrechen.Ich bin aber prinzipiell kein Mensch,der zu Lobeshymnen gegenüber fiktionalen Werken neigt .


Zitat:
auf der anderen Seite guckst du sechs Staffeln innerhalb kurzer Zeit gleich mehrmals.


Ja habe ich.Aber wo ist da das Problem?Beim zweiten sehen konnte ich mir ein paar Sachen selbst besser erklären,als beim ersten mal,bloß die Tatsache,dass ich eben einiges gerne,wie ich ja nicht ohne Grund dauernd schreibe,von den Autoren selbst in Serie erfahren hätte,stand für mich spätestens nach dem zweiten sehen fest.
Daher der dritte Durchgang,bei dem ich dann ein/zwei Sachen auch noch irgendwie in das von mir erdachte "Lost-Universum erklär Bild" einfügen konnte.
Ich wollte eben für mich Erklärungen für das gesehene finden.Und nur,weil mir ein im Vergleich zum ganzen Rest kleiner Teil nicht gefällt,heißt dass doch wohl nicht,dass ich mir die Serie nicht mehr anschaue/nicht mehr anschauen darf.
Ich beende doch auch keine Beziehung,nur weil mich ein/zwei Sachen an meinem Partner stören.


Zitat:
Oder guckst du prinzipiell Serien und Filme sehr schnell sehr oft?


Nein,eigentlich nicht.


Zitat:
In deinem Post von vorhin las sich das jedoch so, als wäre Lost für dich zwar ganz anschaulich, jedoch jetzt nicht der Knaller.


Ich schaue mir die Serie an,weil mir die Location gefällt,die Musik,einige der Schauspieler (besonders Michael Emerson und Terry O´Quinn,wirklich herausragend,die beiden),die Handlung als solche,und nicht,weil ich eine Verfechterin der "sich für einen Großteil der Ereignisse selbst eine Erklärung ausdenken" Fraktion bin .
Und zwischen "die Serie ist gut,gefällt mir,schaue ich mir trotz Schwächen aufgrund anderer vorhandener Stärken gerne an"(was auf mich zutrifft),und "die beste Serie,die ich je gesehen habe" ist für mich halt ein Unterschied.

Lost ist für mich eine gute Serie,nicht mehr und nicht weniger.Punkt.


Zitat:
Deswegen bin ich auch ein wenig erstaunt, dass du alle Staffeln gleich mehrmals gesehen hast.


Was vielleicht wirklich ein Fehler war.Dadurch sind mir die ganzen fehlenden Erklärungen und die Logiklöcher wohl besonders aufgefallen .
Wobei beides mit ein bisschen mehr Sorgfalt seitens der Autoren wohl hätte verhindert werden können......

Ich hatte aber auch den Vorteil,mich nicht über Jahre emotional an eine Serie zu binden,die mir,Antworten auf das ein oder andere von Wichtigkeit gezeigte erhoffend, auf der Erklärungs-Ebene ans Schienbein tritt.
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
24.08.2012 15:55 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Habe ich irgendwas verpasst oder nicht richtig verstanden? Sagtest du nicht, du wärst von Lost so begeistert gewesen, du hättest die Serie innerhalb weniger Tagen geguckt? Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sogar innerhalb kürzester Zeit mehrmals?


Jepp,habe ich geschrieben,und so gemeint.


Zitat:
Passt irgendwie gar nicht zu deinen Aussagen, die du in den letzten Beiträgen geschrieben hast.


Erscheint Dir das widersprüchlich?Ich versuch´s mal zu erklären.

Ich zitiere mich mal eben selbst:
Zitat:
Die Serie ist wirklich: wunderbar,mysteriös,rätselhaft,geheimnisvoll,mitreißend,emotional,sehr menschlich,sie hat teilweise sehr lustige Momente,aber auch sehr traurige.Und sie bietet Gesprächs-und Diskussionsstoff.


Das ist sie für mich nach wie vor.


Ich habe aber auch folgendes bereits geschrieben:
Zitat:
Es wurde zwar,in manchen Fällen wirklich leider,nicht alles aufgeklärt,und mit dem Ende bin ich auch nicht ganz glücklich


Also es war für mich schon immer so,dass mich das nicht aufklären mancher Sachen doch gestört hat.Es war nie so,dass ich keine Kritikpunkte hatte.Diese Aussage ist nicht neu .Ich habe es bloß nicht ganz so ausführlich geschrieben,wie oben geschehen.

Ich habe mir die Serie inzwischen öfter´s durch den Kopf gehen lassen.Und ja,wunderbar,mysteriös,rätselhaft,geheimnisvoll,mitreißend,emotional,sehr menschlich usw. ist sie für mich nach wie vor.
Aber mich stört eben auch,nach wie vor,dass sich die Macher in meinen Augen doch schon "etwas" um die Beantwortung von wichtigen Fragen gedrückt haben.

In meinen Augen also kein Widerspruch in meinen Aussagen.Und wer sagt,dass mir nicht ein Aspekt gefallen,der andere mich aber gleichzeitig stören darf?


Edit:

Antworten auf Fragen wie:Wer hat die Statue und wer den Tempel gebaut? etc.brauche ich wirklich nicht.Das kann ich mir denken.
Aber zeitreisende Rauchmonster z.Bsp. hätte ich ganz gerne erklärt bekommen.Und zwar von denen,denen wir die "Existenz" dieses Monsters zu verdanken haben,den Autoren.

Aber gut.Ich habe die letzten Wochen schon genug über fehlende Erklärungen und Logiklöcher gegrübelt.Ich mach jetzt erst mal Pause von Lost und vielleicht kommt ja beim nächsten anschauen in ein paar Monaten oder so doch noch die Erleuchtung .
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
24.08.2012 14:48 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Letztlich sind alles nur Theorien, egal ob vereinfacht oder kompliziert. Was den meisten Sinn macht, muss eben jeder für sich selbst entscheiden.


Das sowieso.



Zitat:
Selber überlegen, statt alles vorgesetzt zu kriegen.


Dagegen habe ich ja auch nicht´s.Ich denke gerne über Sachen nach,die mich interessieren.Sonst wäre ich ja nicht hier .
Aber auch wenn ich selber bestimmt nicht denkfaul bin,bin ich der Meinung,dass man als Zuschauer doch erwarten darf,dass einem wichtige Ereignisse und Dinge ordentlich erklärt werden,und zwar nicht anhand von Fan-Theorien (so interessant manche auch sein mögen),sondern von den Autoren,die für Inhalt und Botschaft ihrer Serien/Filme nun mal verantwortlich sind.
Genauso wenig,wie ich in der Arbeit die Kinder,wenn die mich z.Bsp. fragen,warum der Himmel blau ist,mit der Antwort "Nutz´ deine Phantasie und denk dir selbst was aus" abspeissen kann,möchte ich mich von irgendwelchen Autoren mit einem "Denk dir selbst was aus" abspeissen lassen.

Im großen und ganzen ist Lost für mich ja auch eine gute Serie (mit Superlativen halte ich mich aber lieber zurück,dafür ist mir Lost zu unrund).Und für die meisten Sachen habe ich für mich ja auch eine irgendwie passende,stimmige Erklärung gefunden.Nur bei so Sachen wie der zeitreisenden Rauchwolke,aber nicht nur da,komme ich eben in´s Grübeln,gerade weil ich bei sowas denke,dass da den Autoren manchmal wohl doch die Gäule durchgegangen sind,sie irgendwann selber nicht mehr wussten,wie sie die ganzen Sachen und Ereignisse noch erklären sollen,und daher dankbar waren,dass die Fans ihnen diese Arbeit abgenommen,und dass dann auch noch als innovativ bezeichnet haben .
Aber was soll´s.Der Erfolg gibt ihnen ja recht.

Wie geschrieben,jeder hat seine Meinung.Und vor allem ein Recht auf seine/ihre Meinung.
Daher kann ich verstehen,wenn Leute Lost in den Himmel loben,ich kann verstehen,wenn Leute die Serie nur gut und spannend finden.Ich kann aber auch Leute verstehen,die Lost für Schwachsinn und Zuschauerverarsche halten.



Zitat:
Die Serie war eben nie eine, bei der man sich einfach zurücklehnt und sich berieseln lässt.


Wenn ich mich berieseln lassen will,schaue ich mir Primeval an .
Lost ist unterhaltsam,hat Inhalt,über den man nachdenken muss,und sei es nur,weil die Autoren,warum auch immer,keine Antwort geliefert haben.
Aber in irgendeinen Serienhimmel würde ich Lost jetzt nicht loben.
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
22.08.2012 21:55 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
In diesem Fall würde es ja reichen, wenn du dich damit abfindest, dass Jacob quasi die Zukunft beeinflussen kann (zB Richard unsterblich machen, oder dafür sorgen, dass die Kandidaten auf die Insel kommen) und im Gegensatz der MiB die Vergangenheit darstellt (also die Körper der Toten annehmen, in der Wolke Erinnerungen zeigen und eben durch die Zeit zurück reisen).


Würde es,wenn ich glauben würde,dass die zwei Vergangenheit und Zukunft darstellen.
Was ich aber genauso wenig glaube,wie viele andere,sich zwar nett anhörende,aber eben auch teils extrem kompliziert anmutende Theorien.
Das ist mir einfach zu viel fachchinesisch.
Nicht´s gegen die Leute,die an solche Erklärungen glauben.
Aber,bei aller Liebe,ich kann mit den meisten dieser Theorien,und mehr sind es ja auch nicht,eben nicht´s anfangen.
Das Problem an der Sache ist halt,meiner Meinung nach,dass hier keine Theorien über die Realität,sondern über Ideen und Gedankengänge von Autoren und eben über eine TV Serie angestellt werden...

Aber was soll´s.Ich lasse es hiermit gut sein.
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
22.08.2012 13:27 Forum: Lost Allgemein


@ Mastar

Habe mir gerade den von Dir verlinkten Thread angesehen.Erstmal Danke,ist wirklich interessant.
Aber ehrlich gesagt bringt mich dass auch nicht wirklich weiter.
Das ist mir irgendwie zu verschwurbelt .

Die Theorie bietet,wenn man sich mit ihr anfreunden kann,Erklärungsansätze.Aber für Sachen,die da als Beispiel genannt werden,habe ich für mich ganz andere Erklärungen gefunden.

Aber was soll´s.Kann Wölkchen eben auch Zeitreisen,wenn er will .
Wenn er will vergisst er ja auch schon mal,dass Wasser eigentlich nicht sein´s ist
.

@ Strandi

Zitat:
einfachste Lösung: Respekt vor den Toten


Na,ich finde es nicht sehr respektvoll,einer Witwe die Leiche ihres Mannes zu nehmen .

Zitat:
eventuell wegen MIB? damit dieser nicht irgendwie, in Form von Paul, manipuliert und Otherville angreift?


Hm.Wäre eine Erklärung.Aber wie sollte der denn an Paul´s Leiche kommen?Die war doch auf der sicheren Seite des Zaunes.

Aber Danke.Jetzt kann ich mir endlich denken,warum Amy so versessen darauf war,die beiden toten "Anderen" zu vergraben.
Ich dachte mir die ganze Zeit,Amy ist ja schön blöd,wenn die denkt,es würde den "Anderen" nicht auffallen,dass die zwei verschwunden und wohl tot sind .
Dabei wollte die gute offenbar ganz einfach nicht,dass Wölkchen sie findet und benutzen kann .
Wäre ja zumindest eine Erklärung.
Thema: Die beste Episode (5. Staffel)
Muggel

Antworten: 33
Hits: 44.003
21.08.2012 15:37 Forum: 5. Staffel


1. Tot ist tot

2. Leben und Tod des Jeremy Bentham

3. Die Bombe
Thema: Die beste Episode (1. Staffel)
Muggel

Antworten: 52
Hits: 66.466
21.08.2012 15:32 Forum: 1. Staffel


1. Verfluchte Zahlen

2. Wildschweinjagd

3. Gefühl und Verstand
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
21.08.2012 15:26 Forum: Lost Allgemein


zu 1.

Danke.Da bin ich ja beruhigt.


Zitat:
Ist MIB vielleicht mit durch die Zeit gereist? Wurde ja erklären, warum er als Christian auftauchte.


Darüber habe ich ja auch schon nachgedacht.Aber irgendwie passt das auch nicht so ganz.
Denn um mit durch die Zeit zu reisen hätte er ja erstmal wissen müssen,dass es überhaupt Zeitsprünge gibt.
Davon gehe ich aber eigentlich nicht aus,da ich der Meinung bin,dass nur Sawyer und seine Begleiter (sowie Rose,Bernard,Vincent) als Zeitreisende unterwegs waren.
Die "Anderen",Richard und wohl auch Jacob und "Christian" waren,so habe ich das jedenfalls verstanden,doch immer in ihrer eigenen Zeit,bzw.in der Gegenwart.
Daher konnte ja auch Wölkchen in der Gegenwart Richard zu einem,in dem Moment noch zeitreisenden Locke schicken,um diesen zu verarzten.

Und hätte er dann prinzipiell nicht nur wissen müssen,dass es Zeitsprünge gibt,sondern praktischerweise auch,wann diese stattfinden?
Und wie käme er überhaupt ungesehen in den Brunnen?Und woher sollte er wissen,dass Sawyer und Co. dort,und genau in diesem Moment,auftauchen?
Thema: Die beste Episode (2. Staffel)
Muggel

Antworten: 32
Hits: 40.215
21.08.2012 15:00 Forum: 2. Staffel


1.Die anderen 48 Tage

2.Verriegelt

3.Zusammen leben-Alleine sterben (Teil2)
Thema: Die beste Episode (3. Staffel)
Muggel

Antworten: 50
Hits: 69.458
21.08.2012 14:48 Forum: 3. Staffel


1.Der Mann hinter dem Vorhang

2.Eine von uns

3.Exposé
Thema: Die beste Episode (4. Staffel)
Muggel

Antworten: 33
Hits: 42.378
21.08.2012 14:36 Forum: 4. Staffel


1.Konturen der Zukunft

2.Die andere Frau

3.Hüttenzauber
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
21.08.2012 14:16 Forum: Lost Allgemein


Erstmal Entschuldigung für den Doppelpost.
Aber da mir noch eine,für mich,interessante Frage eingefallen ist,und mir editieren irgendwie sinnlos erscheint (s.o.),bin ich mal so frei .

Und zwar geht es um folgendes:

Wie kann es sein,dass,als Locke während der Zeitsprünge in den Brunnen klettert,um das Rad zu drehen,währenddessen gibt es ja wieder einen Zeitsprung,der die Beteiligten in eine ziemlich weit zurückliegende Vergangenheit verfrachtet,plötzlich "Christian" auftaucht?

Wölkchen wartet da praktisch in der Vergangenheit,mit einem Aussehen,das er er da noch gar nicht annehmen konnte,auf das erscheinen von Locke?
Thema: Die beste Episode (6. Staffel)
Muggel

Antworten: 82
Hits: 159.904
21.08.2012 13:37 Forum: 6. Staffel


Ohne bestimmte Reihenfolge:

Ab Aeterno

Across the Sea

Dr.Linus
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
17.08.2012 22:02 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Unwahrscheinlich, dass er ihn wiedererwecken will - Dead is Dead


Stimmt ja.Wölkchen hätte da wohl eher eine Verwendung für die Leiche .


Zitat:
Naja - die Anderen haben ja schon eine gewisse Tradition, die sich Kinder entführen nennt . Vielleicht ham se den auch irgendwann mal eingesackt.


Oder "Stammesvergrößerung" .


Zitat:
Hat er nicht Juliet mit rekrutiert?


Ja,hat er.


Edit:

In einer dieser Webisoden erzählt Ethan Jack doch,dass er seine Frau und sein Kind verloren hat.Was ich ihm auch glaube.

Könnte es daher sein,dass seine Frau eine der 9 Frauen war,die nach Juliet´s Ankunft
schwanger wurden und starben?
Dies würde jedenfalls nicht nur seine "Besessenheit" von Claire und ihrem Baby erklären (ich habe da nämlich irgendwie den Verdacht,er wollte Aaron für sich behalten),sondern auch,warum der damals,als Chirurg,dabei geholfen hat,eine "Babyärztin",die ja ein völlig anderes Fachgebiet hat als er,anzuwerben.
Sollte seine Frau nach Juliet´s Ankunft schwanger geworden sein,wäre seine Hilfe beim anwerben von Juliet irgendwie logischer und bekäme abgesehen davon,dass er im Sinne der "Anderen" handelt,auch eine persönliche Note.Er hätte ja dann selbst was davon gehabt.
Thema: Wen mögt ihr von den männlichen Losties am wenigsten?
Muggel

Antworten: 259
Hits: 224.017
17.08.2012 21:51 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Ja - sie wären warscheinlich gestorben aber das konnte damals unmöglich jemand ahnen ("lass uns sie heute entführen, sonst werden sie vor 50 Jahren von Pfeilen durchbohrt" ) Deswegen finde ich das als Rechtfertigung ziemlich... abenteuerlich.


Ach so .Naja,aber hätten sie sie nicht geholt dann...Lassen wir das .


Zitat:
Na - böse würd ich den jetzt nicht nennen.


Lass es mich mal so formulieren.Er ist ein alter,Entschuldigung,Kotzbrocken,der skrupellos genug ist,eine völlig durchgeknallte Söldnertruppe (die wirklich böse ist) auf die Insel zu schicken,nur um Ben in die Finger zu bekommen,was auch wieder Menschenleben kostet .


Zitat:
Als es aber dann um die "Rettung der Welt" geht und Jacob ihn ruft, ist er zur stelle und versucht zu helfen. Wie auch immer - leiden konnte ich den trotzdem noch nie und er hat warscheinlich von allen den meisten Dreck am Stecken...


Oja.Bei der Standpauke wäre ich gerne dabei gewesen .
Ich kann den auch nicht leiden.

Zitat:
Nach seinem kurzen Gespräch mit Walt hat er dazu noch mehr Grund als vorher, weil dieser ihn richtig panisch darum bittet, ihn da rauszuholen, worauf das Gespräch von den Anderen apprupt unterbrochen wird.


Stimmt auch wieder.Wahrscheinlich hat Michael da gedacht,die machen Gott weiß was für Experimente mit Walt.
Wobei ich mir,als ich mir die Mobisode angesehen habe,in der Juliet Ben erzählt,dass niemand zu Walt will und scheinbar selbst Tom und Ms. Klugh vor ihm Angst haben (siehe Haufenweise tote Vögel unterm Fenster),ja ehrlich dachte,die "Anderen" müssen im Zweifel mehr Angst vor Walt haben als umgekehrt .


Zitat:
Und um die Sache mit Michael jetzt endlich mal zu Ende zu bringen: Ich finde sein Verhalten auch nicht gut und finde seine Morde nicht gerechtfertigt - ich sage lediglich, dass ich ihn verstehen kann und nachvollziehen kann, warum er es macht, wie er es macht.


Danke.Jetzt habe ich Deinen Standpunkt begriffen.Ich dachte irgendwie,Du würdest seine Morde an sich rechtfertigen.


Zitat:
Zu Ben muss man dann noch dazusagen, dass er nie wirklich wusste, worum es geht. Ihm wurde gesagt, dass seine Aufgabe wichtig sei, aber von dem wirklichen Ausmaß wusste er nichts.


Eben.Er war ein Werkzeug.


Zitat:
Ich finde ja schon fast, dass der Satz mehr zu Ben passt. Bei ihm heiligt ja laut deinen vorherigen Beiträgen der Zweck sehr wohl die Mittel.


Stimmt auch irgendwie wieder.Hm.Wenn man richtig darüber nachdenkt,heiligt für viele der Charakter in Lost der Zweck die Mittel.


Zitat:
Und noch was zu Ben - was sagst du eigendlich zu Bens Entscheidung, das gesamte Dharmadorf mit Giftgas auszulöschen? Darunter auch Horace, ohne den er nie auf die Insel gekommen wäre und warscheinlich nicht mal seine Geburt überlebt hätte.


War der da schon Chef?Ich meine nicht.In´s Dharmadorf gezogen sind die "Anderen" doch erst nach der "Säuberung".Widmore,der ja bis zu seiner Verbannung der Chef war,fliegt ja erst nach dem Umzug in´s Dorf von der Insel.
Und sagt Ben nicht irgendwann mal,es sei nicht seine Entscheidung gewesen,sondern die seiner Anführer?

Die Leute umzubringen war natürlich nicht in Ordnung.Die hätte man doch auch betäuben,in´s U-Boot verfrachten und auf´s Festland schaffen können.
Anschließend irgendwie dafür sorgen,dass die Dharmas den Rückweg nicht mehr finden,und gut ist.
Es schaut ja anscheinend,seltsamerweise,vom Festland ´eh niemand nach,warum sich von den Insel-Dharmas niemand mehr meldet.Also wäre die Gefahr,dass die Dharmas irgendwann wieder vor der Tür stehen,wohl relativ klein.

Das mit Horace hängt mir irgendwie auch zu hoch.Gerade wo man sieht,wie Ben dem toten Horace die Augen schließt,und dabei eigentlich wirklich nicht aussieht,als würde er sich über Horace´ Tod freuen,gibt mir zu denken.

Wie Du schreibst,wäre Ben nie auf der Insel gelandet (wobei das im Endeffekt wohl besser für ihn gewesen wäre),gäbe es keinen Horace.
Hätte es denn wirklich keine Möglichkeit gegeben,ihn (wo ist eigentlich Amy?) zu retten?
Aber dann denke ich mir,vielleicht liegt es ja auch ganz einfach daran,dass Horace im Endeffekt eben auch "nur" ein Dharma-Mitarbeiter war.
Oder vielleicht ging es Ben auch darum,dass er,Horace,wohl genau wußte,was im Hause Linus vorging,und er wohl,genau wie alle anderen Dharmas nicht versucht hat,Ben zu helfen.Ist aber nur meine Interpretation.

Wobei ich dann ja auch gerne mal wüsste,warum Ethan,Horace´ Sohn,seinem Vater nicht geholfen hat.

Die Frage,warum die Dharmas ausgerottet wurden,ging mir ja auch schon durch den Kopf.
Ich glaube,die haben in den Augen der "Anderen" den Bogen irgendwann wohl eindeutig überspannt.
Grenzverletzungen,Stationen bauen,wo sie nicht hingehören,das Licht anbohren.
Es lief wohl wirklich auf ein "die oder wir" hinaus.Und in dem Fall haben sich die Ureinwohner zur Abwechslung gegen die Neuankömmlinge durchgesetzt .
Das Mittel der Wahl war,wie geschrieben,nicht schön,aber aus Sicht der "Anderen" wohl die beste Methode,ein für alle Mal ihre Ruhe vor den Dharmas zu haben.
Und wer sagt,dass es nicht sogar Jacob selbst war,der wollte,dass die Dharmas verschwinden?Als Lichthüter hat es dem wohl auch nicht gefallen,was die da treiben.


Zitat:
Desmond meint dazu doch später was ganz passendes, als er in etwa sagt, dass sie mehr der Anderen getötet hätten als die Anderen von ihnen.


Ja,das finde ich richtig toll von Desmond.Der spricht da nämlich aus,was ich Charlie und "Konsorten" auch gerne mal gesagt hätte.
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
17.08.2012 20:17 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Gerne gerne


Schlingel .


Mir sind inzwischen noch ein paar Fragen eingefallen.

1974 werden Sawyer und seine Mitreisenden,nachdem sie Amy gerettet haben,
Mitglieder der Dharma Initiative.
Abends oder Nachts kommt Richard vorbei,um sich über die Grenzverletzung zu beschweren,und weil er wissen will,wo die Leichen seiner Männer sind.
Und er nimmt Paul´s Leiche mit.

Soweit so gut.

Ich frage mich jetzt folgendes:

1. Wofür,oder warum will er die Leiche von Paul?Will er es seinen Leuten gegenüber so darstellen,als sei Paul der Mörder der beiden "Anderen",und/oder will er den eventuell in ihrem Tempel wieder zum Leben erwecken,als eine Art "Ersatz" für die zwei toten?
Irgendwie bin ich da hin-und her gerissen.Einerseits denke ich,dass Paul nur als Täter
präsentiert werden soll,andererseits denke ich mir,warum nicht in den Tempeltümpel?
Eine Möglichkeit,oder nur mein makaberer Sinn für Humor?

2. Wie schafft es Richard so völlig unbeschadet durch den Zaun?Gut,er läuft wohl einfach durch,und unsterblich ist er auch,aber unverletzbar?
Oder ist der aufgrund seiner Unsterblichkeit automatisch auch unverletzbar?


Dann noch was zu Ethan.

Der wird ja 1977 geboren (und ist 2004 der wohl älteste 27 jährige der Welt ).
Bei Alex Geburt 1989 wäre er dann ja zwölf.
Die sogenannte Säuberung fand,nach dem,was Horace in Locke`s Vision zu diesem sagt,1992 (2004-12 Jahre) statt.
Was bedeutet,dass Ethan zu diesem Zeitpunkt 15 Jahre alt und schon seit ein paar Jahren offensichtlich ein "Anderer" war.

Was ich mich nun frage ist,wurde da eigentlich wirklich nie darauf eingegangen,wie es Ethan zu den "Anderen" verschlagen hat?Oder ist mir da was entfallen?
Da sein Vater Horace ja erst bei der Säuberung starb (was wurde eigentlich aus Amy?) wundert es mich nämlich,dass da anscheinend niemandem,noch nicht mal seinem Vater?/seinen Eltern? aufgefallen ist,dass da irgendwann mal ein Kind verschwunden ist.
Und warum wurde Ethan überhaupt ein "Anderer"?Der hatte doch,wie man sie so kennen lernt,offenbar gute,nette Eltern.

Und wo hat Ethan eigentlich studiert?Bei Mittelos Bioscience?

Fragen über Fragen.Und ständig werden´s mehr .
Thema: Wen mögt ihr von den männlichen Losties am wenigsten?
Muggel

Antworten: 259
Hits: 224.017
17.08.2012 17:19 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Naja - Keamy hatte da so ein Herzmesser-Sprengstoffzünder, von dem er John und Ben auch erzählt hat. Ben sticht ihm trotzdem in den Hals, tötet Keamy und sprengt damit das Schiff. Als Locke ihm das vorwirft, zuckt er nur mit der Schulter und sagt: "Und?"


Da war er ja auch sehr sehr seeehr wütend.Später entschuldigt er sich doch auch für seine Reaktion .

Zitat:
Und eben da greift der Vergleich, den du so vehement abstreitest. Ben greift (deiner Meinung nach) ein wegen etwas, das möglicherweise, vielleicht, unter Umständen in der Zukunft passieren könnte und entscheidet somit etwas, das er einfach nicht zu entscheiden hat.


Dann haben wir halt verschiedene Standpunkte.Ist doch auch in Ordnung.
Davon abgesehen hat wohl schon fast jeder Entscheidungen getroffen,die ihr/ihm mehr gebracht haben,als dem Gegenüber.
Sowie wohl auch schon fast jeder Entscheidungen getroffen hat,die ihr/ihm später leid taten.

Zitat:
Hier wirds mir echt zu abenteuerlich...


Wieso?Weil ich Gedankenspiele betreibe?
Wären die Kinder bei den anderen (also denen am Strand) gewesen,wären sie höchstwahrscheinlich gestorben.So haben sie wenigstens überlebt.
Man könnte ja fast meinen,lieber tot als bei den "Anderen" laute die Devise .


Zitat:
Aber Michael gestehst du es nicht zu seinen Sohn zurückholen zu wollen (was er übrigens NICHT für sich sondern für Walt macht)


Und wo habe ich das behauptet?(*)
Und davon,seinen Sohn zurück zu holen,ihn wieder bei sich zu haben,hat er selber nicht´s?


Zitat:
Wenn Alex schwanger geworden wäre, hätte er sie außerdem einfach mit dem U-Boot oder dem anderen Schiff von der Insel bringen können...


Auch auf die Gefahr hin,schon wieder missverstanden zu werden .
Ben hat massive Verlustängste.Der denkt wohl irgendwo,wenn Alex erst mal von der Insel ist,kommt sie nicht wieder.
Dann sind da seine Leute.Wenn er Alex gehen lässt,wollen womöglich auch noch andere gehen.Das kann und "darf" (es heißt doch,niemand dürfe die Insel verlassen)
er nicht zulassen.
Und da Alex offenbar der einzige Mensch ist,mit dem er eine,wenn auch schwierige,liebevolle Beziehung verbindet,Alex die einzige Person ist,die er liebt/zum lieben hat,will er sie halt nicht gehen lassen.
Klammernde Väter soll´s ja geben.Und wie geschrieben,er sieht seinen Fehler ja ein und entschuldigt sich bei Alex.Was hätte er denn tun sollen?Deswegen zu Kreuze kriechen?

Zitat:
Das hat nichts mit Sturheit oder bewussten Entscheidungen zu tun - sowas sitzt tiefer. Bewusst schickt er seinen Vater schließlich immer wieder zum Teufel - unbewusst tut er dann doch alles um seine Aufmerksamkeit zu bekommen.


Und trotzdem mag ich ihn nicht.Er hätte sich ja auch professionelle Hilfe holen können.


Zitat:
Ich finds übrigens schade, dass du auf die Kernaussage in meinem letzten Beitrag überhaupt nicht eingehst, nein, sie sogar ignorierst und darauf bestehst, Ben wäre der einzige, dessen Handlungen gerechtfertigt und nachvollziehbar seien.


Ups.Das selbe habe ich irgendwie auch von Dir gedacht.
Vielleicht reden wir ja auch ganz einfach nur massiv aneinander vorbei.


Ich habe auch nie behauptet,Ben´s Handlungen seien die einzig wahren,echten,guten,oder so.Sollte das so rüber gekommen sein,tut es mir leid.

Er macht auch Sachen,die nicht in Ordnung sind.Keine Frage.Ich nicke da auch nicht alles ab.

Ich seh´ die Handlungen der Beteiligten nur irgendwie,wie soll ich sagen,unterschiedlich.

Die einen machen böse Sachen,weil sie "böse" sind.Widmore,zum Beispiel.
(Wobei der sich selbst wohl auch nicht als den bösen sieht).

Die anderen machen böse Sachen,weil sie denken,sie tun das einzig richtige,um noch viel schlimmere Dinge zu verhindern.Ben,zum Beispiel.
(Der ja immer und immer wieder durch Richard,eigentlich ja Jacob,gepredigt bekommt,zur Not wirklich alle Mittel einzusetzen,um die Insel und das Licht zu schützen.Und der dann halt offenbar der Meinung ist,gemessen an unendlich vielen Toten,die es gäbe,sollte das Rauchmonster entkommen,opfert er lieber "nur" ein paar.
Zu der Kategorie würde ich dann auch Richard(der auch nicht nur "gut" ist),und Jacob zählen.

Dann gibt es noch die,die eigentlich nicht "böse" sind,aber dennoch "böses" tun.
Michael,das ist Tatsache,tötet 2 Menschen.Sawyer erschießt einen wehrlosen,unbewaffneten Mann(auf dem Festland und der Insel),und erdrosselt einen anderen,wehrlosen Mann.Ana-Lucia erschießt Shannon,etc.
Und bevor jetzt wieder jemand meint,ich verurteile hier.Das soll bloß mal eine kleine Liste darstellen.

Worauf ich hinaus will,und bitte nicht schon wieder falsch verstehen ,ist,dass ich,wenn ich mich auf die Handlung und Geschichte der Insel einlasse,ich mich frage,wessen Handlung aus welchem Grund,kann ich besser nachvollziehen?
Wer hat den besseren Grund,die besseren Argumente,wie auch immer,für sein Verhalten.
Und da kann ich Ben´s Verhalten und Handlungen eben besser nachvollziehen,als die Handlungen manch anderer.
Jesses,es geht um die Rettung der Welt.Da darf ich Ben doch wohl verstehen und unterstützen.Oder nicht ?
Zudem ist er nun mal der für mich am interessanteste Charakter,mit dem ich mich am meisten befasse,in den ich mich am besten reinversetzen kann.Ich kann doch auch nicht´s dafür,dass die meisten anderen da für mich nicht mal entfernt rankommen .

Versteht man mich jetzt besser?


Was mich an der ganzen Ben-Thematik nur irgendwie stört,dass es immer heißt,er sei der Oberbösewicht.Der hat im Endeffekt doch auch nur getan,was er,aus seiner Sicht,tun musste.
Ben ist schlussendlich auch nur ein Mensch mit Fehlern und Schwächen,und mit einem,dank Daddy,ziemlichen "Knack´s".

Kennst Du Harry Potter?
Ich habe das Gefühl,viele Leute sehen in Ben eine Art Lord Voldemort .Ich sehe ihn eher als Severus Snape .
(Ich habe mich übrigens mal in verschiedenen Foren,zum Teil englischsprachigen,umgesehen,und habe den Eindruck,dass Ben mehr weibliche als männliche Fans hat).

Wegen dem unterschiedlichen Umgang mit,oder der Bewertung von "böse" zitiere ich mich mal selbst:

Zitat:
Was etwas ist,was mich prinzipiell stört.Die vermeintlich "guten" tun sich gegenseitig (und den "Anderen")auch schlimme Dinge an (Sawyer wird von Sayid gefoltert,Ana-Lucia erschießt Shannon .....),und ein,zwei Folgen später ist alles wieder eitel Sonnenschein. Aber wehe,die "Anderen" machen was.Da wird gleich bewaffnet in den Dschungel gerannt,um "böse Andere" zu töten(Jack natürlich voran) .



Aber grundsätzlich,das bestreite ich doch gar nicht,gibt´s da kaum jemanden,der eine reine Weste hat.Penny vielleicht.
Es gibt in Lost nicht nur schwarz und weiß.Sondern viele Stufen von grau.Habe ich irgendwo aber auch schon mal geschrieben.


(*) Ich zitiere mich nochmal selbst(war zwar an NiBoR gerichtet,ist ja wohl aber nicht schlimm )


Zitat:
Grundsätzlich und prinzipiell gebe ich Dir (und Michael ) ja auch recht.Ich sage ja nicht,dass Michael nicht das Recht hat,seinen Sohn zurück zu bekommen. Tut mir leid,sollte das so rüber gekommen sein. Ich kritisiere nur die Wahl der Mittel,sein,in meinen Augen,zum Donnerwetter,egoistisches,rücksichts-und skrupelloses Vorgehen.Punkt. Und tut mir leid,dass ich nicht der Meinung bin,der Zweck heilige die Mittel . Aber ich entschuldige mich ganz bestimmt nicht für meine Meinung.Auch wenn ich mit dieser offenbar ziemlich alleine dastehe.
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
17.08.2012 15:28 Forum: Lost Allgemein


Zitat:
Hmm. Ich schätze mal, sobald sie nicht mehr gefroren ist, wäre die Bombe einfach hochgegangen, da ja kein Funkkontakt mehr besteht.


Das ist es ja gerade.Solange die Batterie noch gefroren war,hätte man Kabel und Zünder doch eigentlich einfach entfernen können.


Zitat:
Was denn Sender angeht. Keamy hatte mit Sicherheit kein einfaches WLAN. Wenn man mal bedenkt, dass die da auf einer Insel, mittem im Nirgendwo sind und der Frachter kilometerweit draußen auf dem Meer ist, dann kommt´s auf die paar Meter in die Erde (wahrscheinlich) auch nicht mehr drauf an.


Okay.Dann muss ich mir jetzt nicht mehr nur den Kopf darüber zerbrechen,ob der Sender aus so einer Tiefe überhaupt noch senden kann,sondern auch noch darüber,ob der überhaupt so weit senden kann

Na Danke,NiBoR .
Thema: Alcatraz
Muggel

Antworten: 38
Hits: 19.875
17.08.2012 15:08 Forum: TV - Serien


Warum denn nicht.Warum eine gute alte Tradition brechen ?


Bin gestern übrigens über "Being Human" gestolpert.
Mit "Jacob" als Vampir mit schecklicher Haarfarbe und komischer Frisur.
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
17.08.2012 15:02 Forum: Lost Allgemein


Nein.Ich meine das hier*mich eben mal selbst zitier*


Zitat:
Etwas ist mir gerade noch eingefallen.Und zwar Keamy,seinen Sender,und den Sprengstoff auf der Kahana betreffend. Gibt es tatsächlich Sender,die in der Lage sind,auch aus großer Tiefe zu senden?Irgendwie denke ich mir nämlich,dass,als Keamy den Aufzug benutzt,um in die Orchidee zu kommen,der Zünder doch eigentlich den Kontakt zum Sender hätte verlieren müssen.Spätestens jedoch,als Keamy unten ankam. Was mich auch noch interessieren würde ist,warum eigentlich niemand auf die Idee kam,aus dem eingefrorenen Sprengstoff einfach den Zünder und die Kabel rauszuziehen. Immerhin unterbricht,wie ich das verstanden habe,das einfrieren der mit dem C4 verbundenen Batterie den Stromfluss,was dazu führt,dass das C4 selbst nach Keamy´s Tod nicht sofort hochgeht. Habe ich da einen Denkfehler?Oder waren die auf dem Frachter einfach "doof"?



Hatte ich weiter oben noch dazu editiert.Ging wohl unter .
Thema: Alcatraz
Muggel

Antworten: 38
Hits: 19.875
17.08.2012 14:45 Forum: TV - Serien


"Alcatraz" hat´s ins Free-TV geschafft.

Ab 19.09.immer mittwochs um 20.15 Uhr.

Serienjunkies
Thema: Fragen und Antworten Thread [DE]
Muggel

Antworten: 353
Hits: 163.659
17.08.2012 14:43 Forum: Lost Allgemein


Hat denn keiner ´ne Idee zur Sprengstoff und Zünder-Thematik?
Zeige Beiträge 1 bis 25 von 54 Treffern Seiten (3): [1] 2 3 nächste »


Lost-Board.de on Facebook

Woltlab
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Lost AllgemeinEpisodenSpoilerTheorienCharaktere
S1 S2 S3 S4 S5 S6
2004-2010 Lost Forum ::: www.lost-board.de ::: RSS Feed Selector